Sprecher

Strategiegipfel IT & Information Security / Industrial IT Security,
04./05. Juli 2017, Titanic Chaussee Hotel Berlin

 

  • Vorsitz
    Informationssicherheit messen: Theorie und Praxis

    Mechthild Stöwer, Leiterin der Abteilung Security Management, Fraunhofer Institut SIT

    Studium der Volkswirtschaftslehre und Informatik an der Technischen Universität Berlin,
    Diplom Volkswirtin, 1981

    Seit 1981 bei verschiedenen IT-Entwicklungs- und Beratungsunternehmen tätig
    aktuell: Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT)
    Leiterin der Fraunhofer SIT Abteilung Security Management

    Arbeitsschwerpunkte:
    >    Informationssicherheitsmanagement insbesondere zu den Themen
    – Aufbau und Weiterentwicklung eines standardbasierten IT-Sicherheitsmanagements
    – Notfallmanagement
    – Kennzahlen für IT-Sicherheitsmanagement
    – Kosten-Nutzenanalysen
    – Entwicklung von Awarenessmaßnahmen, Trainingskonzepten, Durchführung von Seminaren und Schulungen
    >    Reviewer für die Europäische Kommission von EU – Projekten und Projektanträgen im Wesentlichen für IST Projekte im eGovernment-Umfeld
    >    Dozentin an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

  • Vorsitz
    Informationssicherheit Gestern – Heute – Morgen! Ein Lagebild.

    Andreas Walz Head of Group Security (CISO) Talanx Konzern

    Geboren 1966 in Frankfurt am Main.
    Früher Einstieg in die Versicherungsbranche und deren IT 1985. Berufsbegleitendes Studium der Mathematik ,anschließend Aufbau zusätzlicher Kompetenzen im Bereich der Military Intelligence.
    Seit 1996 zunächst als “IT-Sicherheitsbeauftragter” der E&L Lebensversicherung, danach als “Business Security Manager” für den Gerling Konzern tätig.
    Seit 2011 Gesamtverantwortlicher für Sicherheit im Talanx Konzern als “Chief Information Security Manager” und “Head of Global Security”. Seit 2013 ist das Information Security Management System des Talanx-Konzerns nach ISO 27001 zertifiziert.
    Motto: “Ich unternehme Sicherheit!”

  • Vorsitz

    Dr. Jörg Bröckelmann, CISO, thyssenkrupp AG

    Jahrgang 1961, Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Dortmund, 1989 Abschluss als Dipl.-Kfm. und 1994 Promotion zum Dr. rer. pol.
    Beruflicher Werdegang: von 1989 – 1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Dortmund. Nachfolgend war Dr. Jörg Bröckelmann von 1996 – 2012 in der thyssenkrupp Steel Europe AG in unterschiedlichen Funktionen tätig.
    Seit 2013 verantwortet er die Rolle des CISO der thyssenkrupp AG in Essen.

  • Worst case: Cyber Krise

    Axel Allerkamp, Leiter Crisis Management and Security Evaluation (CASE) Konzernsicherheit, Axel Springer SE

  • Security – Risk Assessment in der Prozessindustrie

    Dr. Walter Speth, IT Business Partner / Production IT Security, Bayer Business Services GmbH NAMUR

  • Cyber Intelligence – Angriffserkennung und Reaktionen

    Volker Kozok, Oberstleutnant, Referent, Bundesministerium der Verteidigung

    Oberstleutnant Kozok arbeitet als technischer Referent im Bundesministerium der Verteidigung bei der Beauftragten für den Datenschutz in der Bundeswehr.
    Er ist ausgebildeter Security Analyst und IT-Forensiker und hat 2002 das CERT der Bundeswehr ausgeplant und ausgebildet. Er arbeitet seit mehr als 20 Jahren in dem Bereich der IT-Sicherheit und hat die ersten Lehrgänge für Ethical Hacking und für IT-Forensik gemeinsam mit dem Landeskriminalamt Niedersachsen durchgeführt. Seit 2002 leitet er die jährliche US-Studytour, bei der ausgewählte Sicherheitsexperten der Bundeswehr und aus der Industrie an einem 2-wöchigen Erfahrungsaustausch mit Dienststellen und Universitäten in den USA teilnehmen. Er hat zahlreiche Workshops zum Thema Cybersecurity, Cybercrime und Incident Management mit Teilnehmern aus der Bundeswehr, anderen Behörden und der Industrie geleitet und ist gefragter Redner auf nationalen und internationalen Konferenzen.

  • From IOCs to Threat Intelligence, how can you maximise its value to your organisation?

    Freddy Dezeure, Former Head CERT-EU

  • IAM in der Commerzbank

    Richard Döhring, Leiter Identity- and Access-Management Governance, Commerzbank AG

    Richard Döhring leitet seit 2009 die Abteilung „Identity & Authorization Management Governance“.  Die Einheit gehört zum Bereich Governance & Authorization Management, in dem die Commerzbank innerhalb des Konzernbereichs Organisation & Security regulatorische Themen und Projekte bündelt.
    In dieser Funktion verantwortet er die Operationalisierung der IAM-Governance weltweit. Dies umfasst die querschnittliche Steuerung der Verantwortlichen, die Definition wesentlicher BM-Prozesse und Kontrollen, ferner die fachliche Steuerung der zentralen IAM-Systeme der Bank inkl. Usermanagement und die zentral gesteuerten IKS-Kontrollprozesse der SoD-Kontrolle und der diversen Rezertifizierungen.
    Davor hatte Richard Döhring bei der Dresdner Bank verschiedene Führungs- und Projektfunktionen im Organisations bzw. Vertriebsstab in Saarbrücken, Mannheim, Stuttgart und Frankfurt. Unter anderem verantwortete er Strukturmanagement, Kompetenzen, aber auch Logistik- und Backoffice-Prozesse.

  • Social Engineering – Fokus Mensch

    Urs Maurer, Informationssicherheitsverantwortlicher, UVEK

    Grundausbildung Elektronik
    Studium der Informatik (Ing.) und Wirtschaftsinformatik EMBA
    Diverse Nachdiplomstudien in IT-Sicherheit und Informationsschutz

  • Kritische Infrastruktur: Wenn die IT den Serverraum verlässt

    Jörg Waning, Business Management, Leiter Strategy & Efficiency (BIMS), Open Grid Europe GmbH

    Jörg Waning leitet bei der Open Grid Europe das Team IT Strategie und Effizienz Er ist verantwortlich für die Themen IT-Architektur, -Sicherheit, -Kosten und -Prozesse.
    Zuvor war er als IT-Projektleiter in diversen gaswirtschaftlichen Projekten tätig.
    Bis 2010 war er bei der Tochtergesellschaft PLEdoc GmbH beschäftigt, zuletzt als Leiter der Abteilung Softwareentwicklung.

  • Alles aus der Cloud – OSRAM’s Weg zur Private Cloud

    Steffen Siguda, Corporate InfoSec Officer (CISO) – CISSP, Datenschutzbeauftragter OSRAM Licht AG Data Protection & Information Security, OSRAM Licht AG

  • Themenschwerpunkt ISMS

    Dr. Hans-Georg Kerkhoff, IT-Sicherheitsbeauftragter, Physikalisch Technische Bundesanstalt

    Jahrgang 1954. Dr. rer. nat. 1974—1981 Studium der Physik an der Technischen Universität Berlin. Promotion auf dem Gebiet der Atomphysik. 1981—1983 Auslandsaufenthalt am Lawrence Berkeley Laboratory, im Anschluss bis 1989 bei der Berliner Elektronenspeicherring-Gesellschaft für Synchrotronstrahlung (BESSY) als Wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Seit 1989 in der Physikalisch Technischen Bundesanstalt (PTB) Leitung der IT im Institut Berlin. Ab 2007 IT-Sicherheitsbeauftragter der PTB.

  • Security-Herausforderungen in der industriellen Produktion

    Carsten Angeli, Senior Expert Industrial IT Security, KUKA Roboter GmbH

  • Cyber Security 4.0 Threats and Measures

    Rolf Strehle, CISO / Global Security Manager, Voith IT Solutions GmbH

    Rolf Strehle, Leiter IT Sicherheit der Voith IT-Solutions GmbH und Geschäftsführer der Voith-IT Tochter ditis Systeme ist seit über 20 Jahren auf dem Gebiet der Informationssicherheit tätig und gilt als deutschlandweit anerkannter Experte in IT-Sicherheitsthemen. Als ISO27001-Auditor und Arbeitskreissprecher IT-Sicherheit beim Branchenverband VDMA kennt er die aktuellen Technologien und Sicherheitsfragestellungen aus erster Hand. Er ist bei der Voith IT zuständig für die globale IT-Sicherheitsorganisation des Weltkonzerns.

  • IT Sicherheit im Internationalen Konzernumfeld

    Mag. Christoph Schacher, Head IT Strategy, Wienerberger

  • IoT in Kliniken Plattform für den Katastrophen-Schutz gegen Cyberbedrohungen

    Franz Hoheiser-Pförtner, CISO, Wiener Krankenanstaltenverbund Vorstandsmitglied Cyber Security Austria